☰ Menü

PKW-Premiere und Kurz-Tests

Jeep hat den Renegade aufgefrischt 

Mit mehr als 73 200 Zulassungen war der Renegade im vergangenen Jahr das meist verkaufte Jeep-Modell in Europa. Weltweit wurden vom Renegade seit seiner Markteinführung im Jahre 2014 rund 800 000 Einheiten verkauft. Nun schien es an der Zeit, dem kleinsten Modell der Marke Jeep eine Auffrischung zu spendieren.

Bequemer und praktischer als die Limousine 

Die siebte Generation des VW Golf erhielt 2017 ein umfangreiches Update. Das Fahrzeug hat sowohl an Qualität, als auch an Komfort gewonnen, gefällt mit seinem mehr akzentuierten Blechkleid und der Spitzentechnik darunter. Etwas später als Limousine und Kombi hat VW auch einen neuen Sportsvan – die Golf-Version mit erhöhtem Dach – nachgezogen.

Eclipse Cross begründet neue Modellreihe 

Ein traditionsreicher Name ist in die Modellpalette von Mitsubishi zurückgekehrt: Der neue „Eclipse“ mit der Ergänzung „Cross“ ist aber kein Sportwagen, sondern das neue Coupé-SUV des japanischen Herstellers. Und auch der Hersteller hat Tradition: Mitsubishi gehört zu den asiatischen Vorreitern des  Automobilbaus und hat immer wieder für innovative Neuerungen gesorgt. 1917 ist mit dem Modell A das erste Serienautomobil Japans präsentiert worden. 1934 wurde der PX33 mit Dieselmotor und Allradantrieb entwickelt, quasi der Vorreiter des Urgesteins Pajero. Und das Plug-in-Hybrid-SUV Outlander war das erste seiner Art.

Fiat 500 mit immer neuen Sondereditionen 

Im Jahre 2007 kam der erste neue Fiat 500 auf den Markt – und seither werden immer neue Modellversionen aufgelegt und Sondereditionen kreiert. Damit hat es Fiat auf insgesamt zwei Millionen verkaufter Fahrzeuge seiner kleinsten Baureihe gebracht. Und im ersten Quartal konnte der Fiat 500 mit europaweit rund 60 000 Bestellungen einen neuen Rekord erzielen. Ganz neu sind die Sondermodelle Mirror und Collezione.