☰ Menü

PKW-Premiere und Kurz-Tests

Ultimativer Geländegänger und schicke Reiselimousine 

Man kann so schnell auf der Autobahn unterwegs sein, dass nur wenige zum Überholen ansetzen. Doch zu diesen könnte ein Volkswagen gehören, der aussieht wie ein Geländegänger, aber trotzdem wie ein Sportwagen unterwegs ist: das Sports Utility Vehicle (SUV) Touareg, das im Juni in seiner dritten Generation auf den Markt kommt. Das Fahrzeug, das völlig neu entwickelt wurde und mit tatsächlich sehr sauberen Motoren ausgerüstet wird, feiert nach seiner Weltpremiere auf der Pekinger Messe „Auto China 2018“ im Juni seine Händlerpremiere und wird zu Preisen ab 60 675 Euro verkauft.

Opel bringt einen neuen Hochdach-Kombi 

Opel bringt in Kürze die neue Generation seines Hochdachkombis auf den Markt. Der gemeinsam mit Peugeot und Citroën entwickelte Combo Life soll als Kurz- oder Langversion sowie als Fünf- und als Siebensitzer erhältlich sein. Bisher präsentierte sich der Opel Combo über vier Generationen im Doppelpack als Kastenwagen und Kombi. Was beide gemeinsam hatten: Sie boten zum günstigen Preis viel Platz auf kleiner Fläche und damit sowohl für Gewerbetreibende, Handwerker und Händler als auch für Familien sehr praktische Fahrzeuge.

Jaguar F-Pace gibt die Katze im Gelände 

F-Pace nennt sich das erste SUV von Jaguar, das auf der Plattform der Mittelklasse-Limousinen XE und XF aufbaut. Doch anders als diese, präsentiert sich der 4,73 Meter lange F-Pace kräftig und robust in Draufgängerart, mit langem Radstand und kurzen Überhängen, mit Schluppen bis zur Größe von 22 Zoll und immerhin 21,5 Zentimetern Bodenfreiheit fürs Gelände.

Neuer Kia Ceed will wieder zum Bestseller avancieren 

Bei Kia geht es nun schon seit Jahren in eine Richtung: bergauf. Eine inzwischen sehr breite Modellpalette, modernste Technik und immer bessere Qualität der Produkte bei einer nach wie vor sehr fairen Preisgestaltung machten das möglich. In Deutschland ist der Kia cee’d ein Bestseller. In Kürze kommt sein Nachfolger, der sich nun Kia Ceed schreibt. Das Fahrzeug ist und bleibt ein Europäer. Kreiert von Stardesigner Peter Schreyer in Frankfurt, entwickelt von Kia in Rüsselsheim, wird es im slowakischen Kia-Werk in Zilina gebaut.