☰ Menü

Hobby setzt auf Vollausstattung seiner Reisemobile

 Branche zeigte sich vor dem Caravan Salon optimistisch

Zurück zur Übersicht

Der Vantana Ontour ist das Basismodell der Baureihe | Foto: Hobby

Nach einem herausragenden Jahr 2017 entwickelte sich die europäische Caravaningindustrie auch in diesem Jahr hervorragend. Insgesamt stiegen die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen zwischen Januar und April um 8,7 Prozent auf knapp 76 000 Einheiten. Optimismus herrschte damit auch im Vorfeld des Caravan Salons Düsseldorf, der weltgrößten Messe ihrer Art. Alle namhaften Hersteller waren dort mit ihren Neuheiten vertreten.
Auch Hobby aus Fockbek im hohen Norden der Republik war dabei und präsentierte unter anderem acht neue Reisemobil-Varianten für das Modelljahr 2019. Vor allem wurde die Kastenwagen-Baureihe Vantana erweitert: Sechs der acht neuen Grundrisse betreffen diese Reihe. Die Fahrzeuge werden in den Ausstattungen Ontour, De Luxe und Premium angeboten. Die Unterschiede zwischen den drei Ausstattungen betreffen sowohl die Motorisierung, als auch die Innenausstattung und das Außendesign.
Das neue Basismodell ist der Vantana Ontour, der für 39 700 Euro angeboten wird. Er ist reisefertig, bietet ein ausgezeichnetes Preis-Wert-Verhältnis und zu diesem Preis mehr Komfort als so mancher Wettbewerber. Allerdings steckt unter seiner Fiat-Ducato-Haube der mit 85 kW/115 PS Leistung für dieses Fahrzeug etwas schwache Dieselmotor.
Bei allen Varianten gleich sind die Sitzgruppe aus drehbaren Frontsitzen und einer Zweier-Sitzbank, die Küche und ein recht geräumiger Waschraum mit serienmäßigem Seitenfenster. Dieser ist mit einer Drehtoilette und einem kleinen Eckwaschbecken mit ausziehbarer Handbrause ausgestattet. Optional wird eine zusätzliche Dachhaube für das Bad angeboten.
Im sechs Meter langen Ontour befindet sich im Heck ein quer eingebautes Doppelbett, die um 36 Zentimeter längere Version zum Preis von 42 200 Euro verfügt über längs angeordnete Einzelbetten. Die höheren Ausstattungen haben neben stärkeren Motoren, LED-Tagfahrlicht, und Leichtmetallrädern unter anderem ein Navi, die Rückfahrkamera, eine Dachmarkise, einen Backpofen und größere Kühlschränke sowie eine intelligente Bordsteuerung über eine App inklusive.
Zwei Baureihen von Teilintegrieren mit insgesamt 18 verschiedenen Grundrissen bietet Hobby an – den Optima De Luxe und den Optima Premium. Neu gestaltet wurde deren Heck mit dunkel abgesetztem Heckspoiler, Heckdiffusor sowie Heckleuchten mit Laufblinklichtern. Neu ist der Grundriss Optima De Luxe T 70 GQ mit einem großen Queensbett mittig im Heck, das längs und in der Höhe verstellbar ist. Davor ist ein Raumbad mit separater Dusche angeordnet. Das Modell T 70 HGQ verfügt zusätzlich über ein Hubbett.
Wie bisher, bietet Hobby auch drei Alkovenmobile mit Alkovenbetten an – die Fahrzeuge wurden lediglich überarbeitet. Als besonders familienfreundliche Version sei der Siesta De Luxe A 65 mit einem Etagenbett für Kinder im Heck genannt.

Eva-Maria Becker
Foto: Hobby

Zurück zur Übersicht

  • Buch  DKW - Motorradsport 1920-1939 Buch  AUDI - Die Erfolgsgeschichte von Audi in Le Mans Buch  Heinz Rosner ... startet für MZ Broschüre  Mein Leben für den Motorsport Broschüre  Ein Leben für das Kraftfahrzeug Von Rennpappe, Easter & Co.
  • Bildband  50 Jahre Motorrad-WM auf dem Sachsenring Sowjetische Motorräder - Zwischen Anspruch und WirklichkeitBroschüre  Suzuki: The way to win Buch  Rund um Zschopau - 2. Band Buch  AWO - Die Geschichte einer Legende Broschüre  Int. Sechstagefahrt - ISDE 1987 Jelenia Gora/Polen
  • Kalender 2019 -  AWO Historische Zweiräder aus Suhl Kalender 2019 -  Enduro WM+DM Kalender 2019 -  Sidecar Kalender 2019 -  Historie Sachsenring
  • Kalender 2019 -  Historie Schleizer Dreieck Kalender 2019 -  Hohenstein-Ernstthal Kalender 2019 -  RT 125 - Die Kleine aus Zschopau Kalender 2019 -  MotoGP - World Championship Sachsenring
  • Kalender 2019 -  Legends - MotoGP Kalender 2019 -  Zeitreise Motorsport in den 1970er Jahren Kalender 2019 -  Limbach-Oberfrohna Kalender 2019 -  Giacomo Agostini