☰ Menü
Billy Bolt schlug zurück

Zurück zur Übersicht

SuperEnduro Spanien | 

SuperEnduro-WM Spanien / A Coruna

Zwei Wochen nachdem mit dem spektakulären SuperEnduro Grand Prix of Germany in Riesa das Motorsportjahr 2020 eingeläutet wurde, ging es mit eben dieser Szene in A Coruna weiter. Hatte in der SACHSENarena der super Pole Taddy Blazusiak mit einem zweiten Platz in der ebenfalls bepunkteten Superpole und drei Heat-Siegen geglänzt, damit 62 von 63 möglichen Punkten kassiert und die WM-Führung erobert, schlug der Sieger vom Saisonauftakt im polnischen Krakau, der Brite Billy Bolt, in Nordwestspanien mit einem sogar Punktemaximum zurück. Die schnellste Runde in der Superpole des deutlichen Trainingsschnellsten Billy Bolt war noch keine Überraschung, der zweite Platz des Russen David Leonov, noch vorm Riesa-Sieger und WM-Leader Taddy Blazusiak, hingegen schon.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.