☰ Menü
Tolles Wetter, tolle Kulisse

Zurück zur Übersicht

Road Racing | 

Frohburger Dreieckrennen

Das Frohburger Dreieckrennen ist nach wie vor Kult und erlebte in diesem Jahr seine 57. Auflage. Das Kernthema war wieder die IRRC – International Road Racing Championship, die wie immer ihr Finale auf dem heutzutage nicht mehr ganz dreieckigen Kurs an der B95 zwischen Leipzig und Chemnitz austrug.

Vorausgegangen waren die Doppelläufe im niederländischen Hengelo, im finnischen Imatra, in Terlicko in Tschechien, im belgischen Chimay sowie zuletzt in Horice, als noch einmal in der Tschechischen Republik. Dort fuhr der Brite Davey Todd vom Team Wepol Racing in der Superbike-Klasse seine Saisonsiege acht und neun von bis dahin zehn möglichen ein und sicherte sich damit vorzeitig die IRRC-Krone in der 1.000er-Klasse. Didier Grams aus dem Frohburg-nahen Limbach-Oberfohna, den Finnen Erno Kostamo und den Tschechen Marek Cerveny trennten auf den Tabellenplätzen zwei bis vier gerade einmal sechs Punkte, so dass in Sachen Vizetitel Spannung pur bis zum Schluss angesagt war.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.