☰ Menü
Sieg in Mexiko, Gesamtführung übernommen: Ogier / Ingrassia (Toyota)

Zurück zur Übersicht

Rallye-WM | 

Rallye-Weltmeisterschaft / Mexiko

Durch seinen sechsten Mexiko-Sieg in acht Jahren – auf vier verschiedenen Fahrzeugen (VW Polo, Citroën C3, Ford Fiesta, Toyota Yaris) und damit Gleichstand mit Sebastien Loeb an Mexiko-Siegen – übernahm Sebastien Ogier die Führung in der Meisterschaft. Nach der Winterrallye in Schweden, die keine war, nun dies: Der dritte Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Mexiko wurde wegen des Coronavirus (COVID-19) nach der zweiten Etappe am Samstagabend vorzeitig beendet. Hintergrund waren die immer strikter werdenden Einreisebeschränkungen für die anstehende Heimreise der Teams. So siegte nach 78 % der Wertungsprüfungskilometer Sebastien Ogier (Toyota Yaris) vor dem Zweiten Ott Tänak (Hyundai i20). Das Podium rundete Teemu Suninen (Ford Fiesta) ab.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.