☰ Menü
Kahle / Doerr (Skoda) gewannen erneut die Lausitz Rallye

Zurück zur Übersicht

Rallye | 

24. Int. ADAC Lausitz Rallye / Boxberg

Erik Cais dominierte – Matthias Kahle gewann. Der junge Tscheche blieb einige hundert Meter vor dem Ziel mit einem Defekt liegen – nach sieben Bestzeiten und über 34 Sekunden Vorsprung auf der letzten Prüfung. So siegten Kahle/Dörr (Skoda Fabia) vor der norwegischen Paarung Grondal/Fuglerud (Ford Fiesta) und Chwist/Heller (Hyundai i20). Jan Schneider gewann den diesjährigen Schotter-Cup – Thomas Leonhardt wird ADMV-Meister.
Die Lausitz – die Region, die schon zum 24. Mal Schotter-Enthusiasten des Rallyesports zusammenbrachte. Im Tageabbaugebiet finden sich einfach beste Schotterwege, die Starter aus aller Herren Länder, bevorzugt aus den östlichen und skandinavischen Ländern, anzieht. Mit vergleichbarer Streckenlänge eines DRM-Laufes eine anspruchsvolle Rallye für alle die, die Schotter mögen und dies unter Beweis stellen wollen. In der Region aufgewachsen ist Matthias Kahle. Der Görlitzer, der schon vor längerem nach Köln übersiedelte, findet immer noch in seine alte Heimat, der er verbunden ist.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.