☰ Menü
2019 debütierte Georg Russell in der Formel 1

Zurück zur Übersicht

Porträt | 

Portrait des Monats: George William Russell

Im Spätherbst letzten Jahres fanden auf dem Bahrain International Circuit zwei Formel-1-Läufe statt. Der bereits feststehende 2020er-Weltmeister Lewis Hamilton entschied die erste Session zu seinen Gunsten, auf das zweite Rennen im Königreich am Persischen Golf musste der Brite verzichten – er hatte sich mit dem Corona-Virus infiziert. Insofern stellte sich die Frage nach einem Ersatzfahrer umgehend. Stoffel Vandoorne und Esteban Gutiererez machten sich berechtigte Hoffnungen, die beiden hatten einen diesbezüglichen Vertrag mit dem Mercedes F1 Team. Nico Hülkenberg und George Russell wurden ebenfalls genannt. Letztendlich fiel die Wahl auf den damals 22-jährigen Russell.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.