☰ Menü
Das Comeback der IDM in Most nach zwölfjähriger Pause

Zurück zur Übersicht

IDM | 

IDM Tschechien / Autodrom Most

Nach einer zwölfjährigen Pause gastierte die IDM am zweiten August-Wochenende wieder einmal in Most. Bereits Ende der 1980er-Jahre veranstaltete der damals umtriebige OC Würzburg Rennen zur Deutschen Meisterschaft dort. 1992, 1994 und 1995 war der AMC Sachsenring respektive der ADAC Sachsen mit dem Sachsenring-Rennen nach Most ausgewichen, was ihm nach einer weiteren unregelmäßigen OC-Würzburg-Ära der MSC Schleizer Dreieck 2003 mit seinem ausgerechnet 80. Dreieckrennen gleich tat. 2007 nutzte der ADAC Sachsen wegen der am Sachsenring begrenzten und durch den Motorrad-Grand-Prix, das ADAC GT Masters sowie die 80-Jahre-Jubiläumsveranstaltung beanspruchten zehn „Lärmtage“ noch einmal die 4,212 Kilometer lange Rennstrecke in Nordböhmen. Seitdem herrschte dort IDM-Funkstille, doch nun hievte der IDM-Serienpromoter Motor Presse Stuttgart das Moster Autodrom wieder in den Kalender und legte die sportliche Leitung in die Hände des routinierten ADAC Berlin-Brandenburg, der dort zuletzt zwei Veranstaltungen des ADAC GT Masters erfolgreich ausrichtete.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.