☰ Menü
Mit Rennsieg an die Tabellenspitze – Felix Antonio da Costa

Zurück zur Übersicht

Formula E | 

Formula E Marokko / Marrakesch

Zum fünften Saisonrennen ging es für die Protagonisten der Formel E nach Marrakesch. Die Mischung aus einer permanenten Rennstrecke und öffentlichen Straßen wurde zum vierten Mal befahren. Das Energiemanagement war für die Teams und Fahrer wieder ein besonders wichtiger Faktor, denn hier liegt der Vollgasanteil pro Runde bei knapp 60 Prozent.

Die Pole Position sicherte sich der Portugiese Antonio Felix da Costa im DS Techetaah, neben dem der Allgäuer Maximilian Günther vom Team BMW i Andretti Motorsport in der ersten Startreihe Aufstellung nahm. Mit ebenfalls nur marginalem Rückstand im Superpole-Qualifying hatte sich der Duisburger André Lotterer vom TAG Heuer Porsche FE Team den dritten Startplatz gesichert. Beim eigentlichen Qualifying, dem vorgeschalteten Zwischenstep in Sachen Startaufstellung, hatten die beiden Deutschen sogar die schnellste bzw. zweitschnellste Runde gedreht.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.