☰ Menü
… zwei Mal als Sieger ins Ziel

Zurück zur Übersicht

Formel E | 

Formel-E-Weltmeisterschaft Italien / Rom

In den ersten drei Saisonrennen der Formel E hatte der Neuseeländer Mitch Evans vom Team Jaguar TCS Racing lediglich einen WM-Punkt geholt. Sein prominenterer Formel-E-Teamkollege Sam Bird hatte zumindest zwölf Zähler auf dem Zettel, lag damit aber trotzdem außerhalb der Top 10. Beim Double-Header auf dem 3,380 Kilometer langen temporären Circuito Cittadino dell’EUR in der ewigen Stadt Rom gelang dem Kiwi dann ein Doppelsieg.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.