☰ Menü
Nicht nur wieder fit, sondern auf dem Viertakter schneller als die gesamte Konkurrenz – Steve Holcombe

Zurück zur Übersicht

Enduro | 

Holcombe zurück

Beim Auftakt zur Enduro-Weltmeisterschaft im südfranzösischen Requista meldete sich Ex-GP-Sieger Steve Holcombe zurück. Erstmals international auf dem Beta-Viertakter unterwegs, war der Brite selbst von seiner Performance überrascht. Schon am ersten Tag schien er die Konkurrenz nach seinem Umstieg von der 300er-Zweitakt-Maschine auf die 350er-Viertakt-Beta problemlos im Griff zu haben. „In der letzten Runde hatte ich aber zu viele Fehler gemacht – da konnte Brad doch noch ganz knapp herankommen.“ Bei besagtem Brad handelt es sich immerhin um den amtierenden GP-Weltmeister und Beta-Teamkollegen von Holcombe, der von der E1-Klasse auf dessen 300er umgestiegen war. Dem fehlten am Ende gerade einmal 0,27 Sekunden zum Tagessieg.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.