☰ Menü
Mit der Team-WM 2015 kehrte das Berliner Eisspeedway auf die internationale Bühne zurück

Zurück zur Übersicht

Eisspeedway | 

Vorschau Eisspeedway Team-WM in Berlin

Rückblende ins Jahr 2015. Nach dreijähriger WM-Pause in Berlin und der Übernahme der Kultveranstaltung durch die 2014 eigens gegründete Eisspeedwayunion Berlin wehte im Horst-Dohm-Eisstadion im Berliner Bezirk Wilmersdorf wieder Weltmeisterschaftsluft. Die Team-WM endete damals am 1. März mit dem Sieg der russischen Mannschaft. Danach folgten in der deutschen Hauptstadt vier Rennen zur Eisspeedway-Einzel-Weltmeisterschaft, und in diesem Jahr wird auf den Tag genau fünf Jahre nach dem WM-Comeback wieder der Mannschaftsweltmeister gekürt. „FIM Ice Speedway Gladiators of Nations“ wird die 1979 erstmals ausgetragene Mannschafts-WM heutzutage genannt und von Beginn an von sowjetischen bzw. russischen Fahrern dominiert. 37 der bisher 41 WM-Titel errangen Fahrer aus dem Land von Väterchen Frost, seit 2003 sind diese sogar ungeschlagen.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.