☰ Menü
Maximilian Götz

Zurück zur Übersicht

DTM | 

Diskussionen und Meinungen nach dem DTM-Saisonfinale

Durch die Aktion von Kelvin van der Linde gegen Liam Lawson im zweiten DTM-Rennen auf dem Norisring (siehe „Top Speed“ November / 2021, Seiten 96 bis 99), blieben auch in der Zeit danach Diskussionen nicht aus. „Das war ein komplett hirnloses Manöver von Kelvin van der Linde – und es war nicht das erste. Er ist Liam auch in Hockenheim ins Heck gefahren. Das ist für mich ein äußerst unsportliches Verhalten, das meiner Meinung nach entsprechend sanktioniert gehört. In der Formel 1 hätte er durch ein Strafpunktesystem automatisch so viele Punkte, dass eine Sperre erfolgt“, urteilte Red-Bull-Motorsport-Rechtsberater Helmut Marko. DTM-Chef Gerhard Berger stellte fest: „Liam hatte einen guten Start und war klar in Führung. Er hat in die erste Kurve eingelenkt, und Kelvin fuhr ihm – warum auch immer – ins Auto.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.