☰ Menü
Hautnahe Duelle wie Corvette gegen Porsche sind an der Tagesordnung

Zurück zur Übersicht

ADAC GT Masters | 

Zur Situation des ADAC GT Masters 2020

Wie fast alle Motorsportrennserien hat auch das ADAC GT Masters einen neuen Rennkalender vorgelegt. Dieser dürfte in seiner jetzigen Form auf Grund der Corona-Pandemie und der gesetzlichen Bestimmungen der Behörden wohl nicht mehr zu verändern sein. Was bleibt ist die Tatsache, dass die Behörden vor Ort nach Prüfung alles genehmigen müssen. Alle sieben angedachten und geplanten Veranstaltungen werden sozusagen im finalen Herbst diesen Jahres durchgezogen. Zum Saisonauftakt ist das Wochenende vom 30. Juli bis 1. August auf dem Lausitzring bestimmt. Der ADAC hat sich für die Rennstrecke in der Lausitz entschieden, wo man 2017 letztmalig zu Gast war. Im Autodrom Most wird 2020 das ADAC GT Masters kein Rennen austragen. Die Rennstrecke in Böhmen wurde wochenlang ebenfalls als Saisonstart gehandelt. Seit Anfang Juni hat man für Tschechien die Reisebestimmungen gelockert. Die strengen Hygieneauflagen und Abstandsregeln mit dem neu entwickelten Hygienekonzept des ADAC hätte man auch in Most umsetzen müssen. Die Rennstrecke in Most und der ADAC haben sich entschieden, 2020 in Tschechien nicht zu fahren.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.