☰ Menü
Der Start in Le Mans 2020

Zurück zur Übersicht

24h-Rennen | 

Toyota schafft Hattrick

Zum dritten Mal in Folge gewann Toyota mit dem TS 050-Hybrid das 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Ein technischer Defekt verhinderte den Doppelsieg der Japaner. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Rennen zum ersten Mal ohne Publikum ausgetragen. Nach 387 Rennrunden gewannen Sebastien Buemi, Kuzuki Nakajima und Brendon Hartley im #8 Toyota TS050 die 88. Ausgabe des Langstrecken-Klassikers an der Sarthe. In diesem Jahr verpasste Toyota jedoch den dritten aufeinanderfolgenden Doppelsieg. Das von der Pole-Position gestartete Schwesterauto #7 mit Kamui Kobayashi, Mike Conway und Jose Maria Lopez musste, in der Nacht in Führung liegend, aufgrund eines Turboladerproblems an die Box kommen. Grund dafür war ein Defekt am Auspuffkrümmer.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Printausgabe von "Top Speed" (Abo) lesen oder über unser ePaper.