☰ Menü

Rund ums Fahrzeug - Alle Themen auf einer Seite

Mai 2018

Den Mazda2 gibt es auch als Sondermodell 

Mazda hat seiner kleinsten Baureihe, die seit elf Jahren auf dem Markt ist, ein kleines Facelift verordnet, dabei aber das Outfit und die Preise kaum verändert. Neu ist das Sondermodell Kizuko Intens mit besonders attraktiver Ausstattung und Ausstrahlung. Der 4,06 Meter lange Mazda2, der seit vier Jahren nur noch als fünftüriges Schrägheck angeboten wird, ist mit dem aktuellen Familiengesicht, mit kräftigen Muskeln und scharfen Linien gezeichnet und ab 12 890 Euro zu haben.

Gelungene Kombination von Kombi und Coupé 

Ein Kombi mit den Zügen eines Coupés: diesen Spagat hat Audi vor acht Jahren geschafft und dem A5 Coupé den A5 Sportback an die Seite gestellt. Jetzt wurde er neu aufgelegt. Der neue Fünftürer mit vier Sitzplätzen, relativ tiefem Einstieg, fließenden Linien sowie wahlweise Front- oder Allradantrieb ist zum Einstiegspreis von 38 600 Euro zu haben. Dafür gibt es den A5 Sportback mit dem kleinsten Ottomotor, Handschaltung und Frontantrieb.

Grandland X mit starkem Diesel und starker Ausstattung 

Mitte Oktober vergangenen Jahres feierte der Opel Grandland X, der ab 23 700 Euro zu haben ist, seine Händlerpremiere. Seither kann sich der Hersteller über rund 70 000 Bestellungen für das neue SUV freuen. Es ist das zweite Modell, das in Kooperation mit dem PSA-Konzern entwickelt wurde. Dennoch kommt er als echter Opel daher: Die Designsprache der Rüsselsheimer ist klar zu erkennen.

Mercedes-Benz Sprinter nun auch mit Frontantrieb 

Der Sprinter von Mercedes-Benz ist seit 1995 auf dem Markt und wird seither erfolgreich verkauft. Jetzt steht er in dritter Generation in den Startlöchern: Ab Juli wird er verkauft – in sechs verschiedenen Versionen, die vom Triebkopf und Fahrgestell über Pritschenwagen über Kastenwagen bis zu Tourer und Bus reichen. Mit dieser Baureihe kreierten die Stuttgarter das Segment der großen Transporter mit bis zu fünf Tonnen Gesamtgewicht, die heute an sechs Standorten gebaut werden – zweimal in Deutschland, jeweils einmal in Argentinien, in China, in Russland und in den USA. Heute ist der Sprinter Bestseller in seinem Segment.